Sie sind hier: Startseite » Aktivitäten » Archiv 2003-2010 » 2005

9. TOMASU-CUP in Schwaigern


Am Sa., den 17.12.2005 nahmen 14 Karateka des TV Möglingen am 9. TOMASU Cup in Schwaigern bei Heilbronn teil. Neben Möglingen und Schweigern gingen insgesamt 153 Karateka in 19 Gruppen der Disziplinen KATA und KUMITE aus Mannheim, Ludwigshafen und Kappel bei Freiburg an den Start.
Marc Giebler und Robin Baumann sammelten ihre ersten Erfahrungen bei einer auswärtigen Meisterschaft. Obwohl sie erst seit September dieses Jahres aktive Mitglieder sind, konnte Robin seine erste Begegnung in der Gruppe der Weißgurte mit 2:1 für sich entscheiden. In der Trostrunde kam er sogar auf Platz 4.
Timo Sachsenmaier erreichte in der Gruppe „KATA gelb Kinder A“ ebenfalls Platz 4.
Daniele Guglielmi, Thomas Heissler und Lisa Eichmüller starteten in der Gruppe „KATA gelb Schüler A“. Thomas konnte sich in der Trostrunde durchsetzen und erreichte den 3. Platz. Lisa Eichmüller blieb in allen 3 Begegnungen der Vorrunde ungeschlagen. Lediglich im Finale unterlag sie gegen eine Teilnehmerin aus Ludwigshafen.
Lena Walter und Kay Huber starteten in der Gruppe „KATA gelb Jugend“. Lena setzte sich nach einer Niederlage gegen den späteren Gruppensieger in 3 Begegnungen klar durch und erkämpfte sich damit Platz 3. Kay Huber sorgte mit seinem 2. Platz in dieser Gruppe für eine Überraschung. Als Gelbgurt zeigte er Orangegurt-Katas, die er zuvor nicht nur intensiv montags, donnerstags und samstags bei den regulären Trainingseinheiten übte sondern er machte zusätzlich zu Hause noch einige „Überstunden“.
Tobias Opitz und Tom Riedel starteten in der Gruppe „KATA orange Schüler“. Tobias konnte die erste Runde mit 2:1 für sich entscheiden, unterlag dann jedoch gegen einen Teilnehmer aus Mannheim. Tom kam mit einem Freilos weiter, musste sich in der nächsten Runde aber auch geschlagen geben. Beide kamen in die Trostrunde, setzten sich dort in den folgenden Begegnungen klar durch und standen im kleinen Finale um Platz 3 gegenüber. Mit einem knappen 2:1 ging der Sieg an Tobias Opitz vor Tom Riedel.
Simon Klenk erkämpfte sich in Gruppe „KATA orange Jungen“ Platz 4. Özge Kaya und Isis Andrussow, die im Vorjahr die Plätze 1 und 3 bei den Gelbgurten belegten, mussten in diesem Jahr als Orangegurte in der Gruppe „KATA grün Mädchen“ starten. Gegen die sehr erfolgreichen Grüngurte aus Mannheim blieben sie jedoch chancenlos.
Von 45 Mitgliedern der Karate-Abt. des TV Möglingen nahmen fast ein Drittel an dieser Meisterschaft teil (Moritz Oberfeld erkrankte leider kurz zuvor). Von diesen 14 Karateka erreichten 9 eine Platzierung unter den ersten 4.
Einziger Wehmutstropfen ist, dass von den Möglingern das oberste Siegertreppchen nicht erreicht wurde. Es erfordert eine Menge Mut und Entschlossenheit, in Finale eine KATA ganz alleine vor 7 Kampfrichtern zu demonstrieren, während zusätzlich auf beiden Seiten ca. 40 Teilnehmende und auf der Tribüne ca. 150 Zuschauer sitzen.
Junge Karateka, die hierfür die Courage aufbringen, sind in jedem Fall alle Sieger.